CDU Burbach: Bürgerhaus modernisieren und sichern

Der Ortsvorsitzende der Burbacher CDU, Andreas Neumüller, der auch Mitglied im Stadtrat von Saarbrücken ist, fordert eine Modernisierung des Burbacher Bürgerhauses. Der Tresen und im Besonderen die Küche sind in einem unhaltbaren Zustand, so Neumüller. Weiter heißt es, wo Geräte dauernd defekt, Fliesen fehlen und alte Holzschränke aufgequollen und abgenutzt sind, herrscht dringend Handlungsbedarf. Das Burbacher Bürgerhaus ist eine der Hallen in Saarbrücken mit der intensivsten Nutzung. Auch bei unserer angespannten Haushaltslage darf die Stadt ihr Eigentum nicht zerfallen lassen. Aufgrund zahlreicher Beschwerden von Vereinen hat Neumüller bereits im letzten Jahr einen entsprechenden Antrag im Werksausschuss GMS gestellt. Die Verwaltung hat zugesichert, im ersten Quartal 2015 nach Rücksprache mit den Vereinen einen Antrag zur Sanierung von Küche und Tresen n den Ausschuss zu bringen. Wir dürfen unseren ehrenamtlich Tätigen in den Vereinen die Arbeit nicht so schwer machen, sondern müssen Sie gezielt unterstützen, so Neumüller. Auch muss geklärt werden, inwieweit der Bestand an Geschirr und Besteck erneuert werden kann; momentan erinnert dieser eher an einen Flohmarktstand. Weiter haben die Bezirksräte der Burbacher CDU, Hannelore Meier und Christoph Schach, unser Anliegen der Videoüberwachung auf dem Gelände des Burbacher Bürgerhauses im Bezirksrat West vorgebracht. Wo Vandalismus an der Tagesordnung ist, müssen wir das Eigentum der Bürgerinnen und Bürger schützen. Die Kameras müssen so angebracht werden, dass die Persönlichkeitsrechte der Passanten geschützt werden, aber es klares Beweismaterial für Vandalismus gibt, so die beiden Bezirksräte abschließend.

Güchenbachbrücke in Burbach muss für den Autoverkehr offen bleiben

„Die Saarbrücker CDU-Stadtratsfraktion will die Güchenbachbrücke in Burbach für den Autoverkehr offenhalten und spricht sich deshalb gegen die Teileinziehung der Brücke aus“, so der Burbacher Stadtverordnete Andreas Neumüller, der auch Ortsvorsitzender der CDU in Burbach ist.

Der Füllengarten in Burbach soll in den nächsten Jahren als Wohnquartier weiter ausgebaut werden. Bereits beschlossen sei die gebundene Ganztagsgrundschule, die Kita Füllengarten wurde vor kurzem eröffnet. Gerade durch diese Einrichtungen und das neu zu erschließende Wohngebiet werde es in den nächsten Jahren zu einem erhöhten Verkehrsaufkommen im Füllengarten kommen. „Es muss unser Anliegen sein, den Straßenverkehr auf verschiedene Zufahrtspunkte aufzuteilen und nicht die Weserstraße einseitig so stark zu belasten“, erläutert Andreas Neumüller.

Die Güchenbachbrücke erfülle eine wichtige Entlastungsfunktion und sei für Bewohner und Besucher, gerade wenn sie die B 51 in Richtung Völklingen befahren wollen, eine deutliche Abkürzung. „Daher fordert die CDU-Fraktion, diese Punkte in einem Verkehrskonzept für den Füllengarten zu berücksichtigen und die Güchenbachbrücke so zu sanieren, dass sie auch in Zukunft für den Autoverkehr genutzt werden kann“, so Andreas Neumüller abschließend.